21 21
Unbekannter Meister

Zisterzienser-Brevier
Kreuzigung mit Maria und Johannes
Nimwegen (?), zirka 1410
Tempera-Farbe, Gold und Tusche auf Pergament
Sammlung Darmstadt, Universitäts- und Landesbibliothek

Aus den biographischen Notizen im Kalender dieses Breviers zeigt sich, dass es von Angehörigen des Nimwegener Geschlechts Vander Hoeff benutzt wurde. Mitglieder dieser Familie waren der Zisterzienserabtei von Sterkrade bei Oberhausen verbunden. Hinweise auf bestimmte Heiligenfeste zeigen, dass die Handschrift zum Gebrauch im Gebiet zwischen Utrecht, Luik und Köln bestimmt war. Es ist außerdem annehmbar, dass das Brevier in Nimwegen dekoriert wurde. Die hier abgebildete Initiale zeigt eine Kreuzigungsszene. Die Figur von Johannes ist mit der Johannesfigur im sogenannten Leinenweber-Missal verwandt (Nr. 42).

Fenster schließen