32 32
Unbekannter Meister

Heiliger Bischof
Kleve/Geldern, erstes Viertel 15. Jahrhundert
Eichenholz mit Spuren von Polychromie
Sammlung Utrecht, Museum Catharijneconvent

Diese Bischofsskulptur diente als Reliquienschrein. Dies kann aus der rechteckigen Öffnung in der Brust gefolgert werden. Der Bildhauer stellte ihn im Auftrag der St.-Martinuskirche in Oud-Zevenaar her. Es ist nicht deutlich, ob das Bild aus einem Atelier im Herzogtum Geldern oder einer Werkstätte der benachbarten Grafschaft Kleve stammt. Einerseits gehört es zu einer Gruppe von sechs Figuren im 'geldrischen Stil'. Dieser Stil kennzeichnet sich durch drei Arten von Mantelfalten und - wenn er weibliche Heilige betrifft - einen hoch platzierten Gürtel rund um den Oberkörper. Andererseits sind das Antlitz und der Bart dieses unbekannten Bischoffs detailliert wiedergegeben. Diesbezüglich stimmt die Skulptur mit den Apostelstatuen der vormaligen Stiftskirche in Kleve überein.

Fenster schließen