105 105
Inventar von Jean de France, Herzog von Berry

Paris, 1416
Tusche auf Pergament
Sammlung Paris, Bibliothèque Sainte Geneviève

Die Besitzungen die Jean, Herzog von Berry, nach seinem Ableben am 15. Juni 1416 nachließ, wurden in einem umfangreichen Inventar notiert. Nummer 1164 in diesem Inventar gibt an: 'Item, en une layette plusieurs cayers d'unes très riches Heures, que faisoient Paul et ses frères, très richement historiez et enluminez' (Ebenfalls in einer Kassette, mehrere Lagen eines sehr reichen Stundenbuches, das Paul und seine Brüdern anfertigten, sehr reich historisiert und illuminiert). Diese Erwähnung bezieht sich, wie gegenwärtig allgemein akzeptiert wird auf die Handschrift 65 im Musée Condé in Chantilly, dem Hauptwerk der Brüder Van Limburg. Aufgrund dieser Nennung ist die Handschrift demnach gegenwärtig als die Très Riches Heures bekannt. Dieses Dokument ist gleichsam ein 'Adelsbrief' für die Handschrift in Chantilly.

Fenster schließen