118 118
Orosius-Meister

(zusammen mit dem Bedford-Meister und dem Boucicaut-Meister)
Brevier von Louis von Guyenne, Sommerband
Ein Mönch liest das Totenoffizium über einem Verstorbenen
Paris, zirka 1413
Tempera-Farbe, Gold und Tusche auf Pergament
Sammlung Châteauroux, Médiathèque municipale Équinoxe

Das reich illuminierte Brevier wurde für den französischen Kronprinz oder Dauphin Louis von Guyenne angefertigt. Die Miniaturen wurden von drei verschiedenen Miniaturmalern eingebracht, die in ihrem Werk regelmäßig auf Kompositionen der Brüder Van Limburg zurückgriffen. Ein Beispiel hierfür sehen wir in der Miniatur, die die Breviertexte für Verstorbene illustriert. Ein Mönch rezitiert auf einem Friedhof das Totenoffizium vor einem Verstorbenen. Dieses ungebräuchliche Thema wurde aus den Belles Heures übernommen, in denen eine ähnliche Miniatur den Text illustriert.

Fenster schließen