124 124
Werkstatt von Pisanello (Antonio di Puccio)

Blatt aus Taccuino di viaggio
Hieronymus vor einem Lesepult sitzend
zirka 1431-1438
Metallstift, Feder und braune Tusche auf Pergament
Sammlung Paris, Musée du Louvre

Die hier gezeigten Zeichnungen stammen aus einem 'Skizzenbuch' des italienischen Künstlers Pisanello und werden wohl in seinem Atelier in Rom entstanden sein und auf Reisen Ergänzungen erfahren haben. Sie gehen auf Kompositionen der Brüder Van Limburg in den Belles Heures (Nr. 101) und der Valerius Maximus-Handschrift (Nr. 103) zurück. Sie sind jedoch am ehesten mit einer Zeichnung in der Bible Moralisée (Nr. 92) verwandt, einer Arbeit, die freilich nicht durch die Gebrüder selbst ausgeführt wurde, jedoch auf einer Komposition aus Ihrer Hand beruht. Die Brüder Van Limburg ließen sich wiederum durch bekannte italienische Fachkollegen mittels Zeichnungen, kleinen Tafelmalereien und Skizzenbüchern inspirieren.

Fenster schließen